Vorbereitende Übungen für den Weg des Vaters – 1

Übungen über die niederen Elemente

Jedes der 4 Elemente besitzt je nach Elementeschlüssel unterschiedliche Eigenschaften. Diese Übungen sind eine wichtige und notwendige Vorbereitung für die Meditationen über die Archonten. Grundsätzlich geht es darum, die Elemente in ihrer unterschiedlichsten Ausdrucksform imaginieren zu können.

Das niedere Element Feuer besitzt im Universalschlüssel die Eigenschaften Expansion und Hitze. Für diese Übung imaginiert man rechts vor sich die Eigenschaft Expansion. Links vor sich imaginiert man die Eigenschaft Hitze. Nun stellt man sich vor, wie sich diese beiden Eigenschaften einander nähern. Im Moment der Berührung entzündet sich das Feuer. Auch dazu kann man sich als Hilfe ein grobstoffliches Feuer vorstellen. Man wird bemerken, dass man das Element durch diese Imagination sehr stark wahrnehmen kann.

Die Eigenschaften des niederen Elements Wasser im Universalschlüssel sind Zusammenziehung und Kälte. Auch hier imaginiert man rechts vor sich die Eigenschaft Zusammenziehung und links vor sich die Eigenschaft Kälte. Wer die beiden in der Mitte zusammenführt, wird das Element Wasser in einer großen Intensität wahrnehmen können.

Das niedere Element Luft erhält die Eigenschaft Wärme vom Element Feuer und die Eigenschaft Feuchtigkeit vom Element Wasser. Rechts vor sich imaginiert man sich Wärme und links vor sich die Feuchtigkeit. Führt man beide Eigenschaften in der Mitte zusammen, dann hat man zuerst den Eindruck, als ob etwas Inhaltsloses oder Leeres entstanden ist. Betrachtet man es etwas genauer, dann erkennt man, dass es sich um das Element Luft handelt.

Für die Übung über das niedere Element Erde imaginiert man rechts vor sich das Element Feuer, links vor sich das Element Wasser und in der Mitte zwischen den beiden Elementen das verbindende Element Luft. Auch hier führt man diese 3 Elemente zusammen. Die Eigenschaft des Elements Erde ist die Erstarrung. Diese Eigenschaft fühlt man im Augenblick der Vereinigung der 3 Elemente.