Die Beschreibung des verlorenen Wissens des Jeu

Jeu, der Aufseher des Lichts und Gesandter des ersten Gebots, war der erste Mensch und der erste Engel; er ist der Fürsorger aller Archonten und Götter; Jeu ist der Großvater der Söhne Gottes auf der Erde

Die innere Verbindung mit der Ordnung des Jeu

Einer der 5 Teile des Menschen trägt den alten Namen Verhängnis. Dieser eigene Körper kann neben dem Mentalkörper und dem physischen Körper nicht in den Himmel gelangen. Das Verhängnis bestimmt zum Beispiel den Zeitpunkt des Todes des physischen Körpers. Heute kann man das Verhängnis Karma nennen. In den Religionen und esoterischen Lehren wird Karma unter anderem als das Gesetz von Ursache und Wirkung beschrieben. Viele sehen darin das unabänderliche Gesetz Gottes oder des Elements Akasha. Man muss jedoch wissen, dass alle Gesetze des Karmas einzig in der Sphära gelten. 

Die Voraussetzung, dass die karmischen Gesetze überhaupt zur Geltung kommen können, ist, dass das Wissen dieses Menschen nicht über die Gesetze der Sphära hinausgeht. Innerhalb der Sphära sind vor allem die Archonten des Saturns die ausführenden Kräfte des Verhängnisses oder des Karmas. Bildhaft kann man sich vorstellen, dass dieser Mensch in einem geschlossenen Raum existiert, in welchem eigene Gesetze wirken.

Die Entfaltung der inneren Ordnung des Jeu

Das verlorene Wissen des Jeu birgt die schrittweise Entfaltung der inneren Ordnung vom Mensch zum Sohn Gottes. Für diese innere Veränderung vom Menschen zum Sohn Gottes braucht es große Achtsamkeit und Vorsicht.

Die Hilfe der inneren Ordnung des Jeu

Jeder Mensch auf dem Weg des Vaters und jeder Sohn Gottes wird von einem der Hüter des Lichts begleitet. Wer ihn um Hilfe bittet, wird sie auch erhalten. Der Name dieses Hüters des Lichts lautet Melchisedek. Er nimmt das Licht, welches zuvor die Archonten genommen haben, wieder zurück und reinigt es. Durch Melchisedek ist es möglich, dass sich die Menschen, obwohl sie in den niederen Ebenen leben, das Licht aufbauen und dass die Söhne Gottes in ihrer Entwicklung wachsen können.

Die Erfüllung der inneren Ordnung des Jeu

Es gibt noch hunderte Mysterien, die ich hier nicht beschrieben habe. Der Wissensschatz der inneren Ordnung des Jeu ist unendlich. Die Gesetzmäßigkeiten der Lebenswelten der Vaterlosen, die Mysterien des 1. 2. und 3. Raums des unbeschreiblichen Gottes, die Gesetze der äußeren Finsternis, die unterschiedlichen Arten der Taufen des Lichts, die Glieder des unbeschreiblichen Gottes sind einige wenige Beispiele eines Wissensschatzes, der nicht gelernt, sondern erfahren werden muss. Mit diesen Texten erhalten die Menschen eine erste Verbindung zum Weg des Vaters und zur inneren Ordnung des Jeu.