Die Mentalebene

Die Anleitung für den Schlüssel des Wachseins für die Mentalebene

Die Voraussetzung, um mit diesem Schlüssel des Wachseins innerhalb der Mentalebene über die Mentalebene meditieren zu können, ist die Praxis der Meditation über die Archonten der Astralebene (Heimarmene) und die 12 Aeonen. Für den Schlüssel des Wachseins bildet die Substanz eines Archons der Astralebene das männliche Prinzip und die Substanz eines Aeons das weibliche Prinzip. Die durch die Vereinigung entstehende neue Substanz, ist der Schlüssel des Wachseins für die Mentalebene.

Die Mentalebene ist die Ebene der Götter und die Ebene der Propheten, Avatare und Meister der Religionen. Blickt man von der Astralebene in die Mentalebene, dann erscheint sie dem Betrachter wie eine Ebene des Lichts. Betrachtet man die Mentalebene von der kosmischen Bewusstseinsebene, dann erscheint sie klein und dunkel. Befindet man sich in einer der höheren Ebenen, dann ist die Mentalebene ein Teil der Dunkelheit, von der sich der Erbe des Vaters lösen muss, um in die höheren Ebenen zu gelangen. Erst aus dieser Position ist es möglich zu erkennen, was die Mentalebene wirklich ist.

Es gibt in der Mentalebene eine große Anzahl von Mysterien. Es leben dort Archonten, die an das Licht der höheren Ebenen glauben ebenso die Archonten, die den Menschen in der Dunkelheit binden wollen. Der Meditierende darf sich vor allem nicht überschätzen. Die Archonten und Götter in der Mentalebene sind sehr mächtig.